Rotwildrettung

Rotwildrettung mit der Drohne

Wärmebild von einem Rehkitz

In Deutschland sterben jährlich mehrere tausend Rehkitze durch Mähmaschinen während der Heuernte. Die im hohen Gras verborgenen Jungtiere sind mit bisher angewandten Methoden, wie z.B. dem Absuchen von Wiesen durch freiwillige Helfer, mit nur geringem Erfolg aufzuspüren.
Unser Octocopter RKM 8X ist ein sogenanntes UAV ( Unmanned Aerial Vehicle ); im Volksmund als „Drohne“ bekannt; mit dessen Hilfe eine Rotwilddetektion mittels einer installierten Thermalkamera aus der Luft möglich ist.
Der Octocopter verfügt über eine Vielzahl an Sensoren, wie Barometer, Gyroskope, Kompass, Beschleunigungsmesser und einem hochpräzises GPS. Der RKM 8X agiert hierdurch auf Wunsch völlig autonom und sendet während des Fluges ein latenzfreies Videobild an einen am Boden befindlichen Monitor.
Gleichzeitig besteht die Möglichkeit die Videoaufnahmen auf einer Speicherkarte zur späteren Verwendung zu archivieren.
Mit Hilfe eines Tablet PC oder Laptop können Sie das betreffende Areal, wie z.B. eine Wiese mit wenigen Knopfdrücken auf einer Gebietskarte markieren. Die von uns zur Verfügung gestellte Software ermittelt innerhalb weniger Sekunden ein Wegpunkteraster, dass der Octocopter auf ihren Wunsch hin automatisiert abfliegt.
Nachdem alle Wegpunkte erfolgreich abgeflogen wurden, kehrt der RKM 8X  zum Startpunkt zurück und landet dort autonom.
Durch die installierte Thermalkamera können Wildtiere selbst im hohen Gras detektiert werden, insofern sich ihre Körperwärme von der Umgebungstemperatur unterscheidet.
Rehkitze und andere Wildtiere werden während des Fluges als „weiße Flecken“ auf dunklem Untergrund auf Ihrem Monitor erkennbar. Die jeweilige Position lässt sich sehr genau anhand der in Echtzeit mitübertragenen GPS Koordinaten ermitteln.
Hieraus ergeben sich vergleichsweise hohe Detektionsraten von Rehkitzen bei minimalem Zeitaufwand.

Bild Rehkitz in Feld

Schwer zu finden- Ein Rehkitz in einem Feld


-->