3D-Geländemodelle

3D_Geländemodell_Tagebau

3D-Geländemodell eines Tagebaus

Das Erstellen von 3D-Geländemodellen findet in unterschiedlichsten Bereichen Anwendung. Beginnend bei Bauprojekten in Regionen, in denen besonders auf das Terrain eingegangen werden muss, bis zur Fördermengenbestimmung im Tagebau.

Durch entsprechende Software wird aus Luftbildern ein 3D-Modell errechnet, indem einzelne Punkte aus unterschiedlichen überlagernd aufgenommenen Bildern miteinander verknüpft werden. Hierbei wird durch Algorithmen jedem Punkt aus dem 2D Bild eine zusätzliche Höhenkomponente zugewiesen.

Von großer Wichtigkeit bei der Erfassung der Bilder mit der Drohne ist die Erreichung einer einheitlichen Bildqualität, da diese essentiell für das Endergebnis ist. Zu beachten ist hierbei, dass die Flächen-Auflösung  in Pixel pro Zentimeter in Abhängigkeit zur Flughöhe des Octocopters steht. Ziel sollte jedoch sein eine im Mittel konstante Flächen-Auflösung in allen Bildern zu erreichen, sodass das zusammengesetzte 3D-Geländemodell ebenfalls an allen Stellen der gewünschten Abbildungsqualität entspricht.

Um dies sicherzustellen statten wir unsere Georeferenzierungs-Drohne, den Octocopter RKM 8X optional mit einem Laserentfernungsmesser aus, mit dessen Hilfe eine konstante relative Höhe über dem Terrain gehalten werden kann.

Wenn Sie noch genauer erfahren wollen, wie die Bilderhebung mit unserer Drohne erfolgt, finden Sie weitere Informationen auf der Seite zum Thema Georeferenzierung. Klicken Sie auf den Button, um dorthin zu gelangen.

mehr erfahren


-->